Antragsstellung 2022

Die Antragsstellung 2022 startet über das Antragsprogramm ANDI am 16.03.2022.

Sie können jetzt schon einen Termin online/telefonisch oder vor Ort (3G-Regel) bei unserer Beraterin unter 0421 5364170 oder kruse.lwk-bremen.de machen. Den Link finden Sie hier: https://sla.niedersachsen.de/andi-web/#/start

Bitte überprüfen Sie, ob Ihre Zugangsdaten funktionieren und halten Sie den letzten Bewilligungsbescheid bereit.

Im Jahr 2022 befinden wir uns noch in einem Übergangsjahr zur neun GAP (gemeinsame Agrarpolitik der EU). Einige Neuerungen sind in diesem Jahr schon zu beachten.

Neue Maßnahmen aus der zweiten Säule der GAP – Agrar-, Umwelt- und Klimaprogramme – können in diesem Jahr schon beantragt werden. Die neuen AUKM können Sie sich unter folgendem Link anschauen: https://www.ml.niedersachsen.de/startseite/themen/landwirtschaft/agrarforderung/agrarumweltmassnahmen_aum/agrarumweltmanahmen-aum-121421.html

Informationen zur Webanwendung finden Sie hier: ANDI 2022 Webanwendung

Agrarumweltmaßnahmen

Die Beantragung von Fördermaßnahmen oder die Stellung von Auszahlungsanträgen in den Agrarumweltmaßnahmen können Sie unmittelbar mittels ANDI 2022 durchführen. Hierzu sind Angaben bei der jeweiligen Antragsfläche unter dem Menüpunkt Schläge und Teilschläge zu machen. Die Auszahlungen in den Agrarumweltmaßnahmen sind unter Nr. 9.1 und 9.3 zu beantragen. Bei Erst-, Folge- und Verlängerungsanträgen sind weitere Angaben unter Nr. 9.2 zu tätigen. Bei Erstanträgen können die neuen AUKM beantragt werden.  Folgeanträge sind wie in den Vorjahren nur bei einer Restlaufzeit der Verpflichtung von zwei Jahren möglich (Ausnahme BV1) und einjährige Verlängerungen werden nur für Verpflichtungen gewährt, die Ende 2021 auslaufen (BV1, BS1, BS3-6, GL1-5, BB1, BB2, NG4). Bei Folgeanträgen muss die Mindestfördersumme von 250 € erreicht werden. Verlängerungsanträge können nur maximal im bisher bewilligten Umfang gestellt werden. Eine Reduzierung des Umfanges ist möglich, eine Erhöhung der Verpflichtung ist nicht zugelassen (Ausnahmen: BV1). Soweit noch Antragsunterlagen in Papierform einzureichen sind, werden Sie in ANDI 2022 darauf hingewiesen. Diese wären dann bei der zuständigen Behörde bis spätestens 16. Mai 2022 einzureichen. Neue AUKM können bis 30.06.2022 über ANDI2022 eingereicht werden. Einzelheiten zu den in 2022 angebotenen Agrarumweltmaßnahmen und Informationen zu den Fördervoraussetzungen der jeweiligen Maßnahme finden Sie auf der Webseite des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (https://www.aum.niedersachsen.de).

Anträge auf den Erschwernisausgleich sind mittels ANDI 2021 zu stellen. Beachten Sie bitte die Beantragung bei neu ausgewiesenen Naturschutzgebieten. Sie müssen entsprechende Angaben bei der jeweiligen Antragsfläche machen und unter Nr. 9.4 den Erschwernisausgleich beantragen.

Bewirtschafterwechsel: Bei einem Bewirtschafterwechsel ist eine Anlage 7a mit dem Sammelantrag einzureichen. Achtung: Hier ist zwingend die Anlage 7a aus 2021 zu verwenden!

Fristen und Termine 2022

Beginn Sammelantrag 16.03.
Ende Abgabe Sammelantrag 16.05.
Beginn Änderungsantrag 18.05.
Ende Abgabe Änderungsantrag 10.06.
Überlappungskontrolle ab 11.04.
Berichtigungen 30.09.
Beantragung neuer AUKM 30.06.
Modifikation von ÖVF Anfang Juli bis 01.10.